RSS

Clockworkers Teil 2 – Uhrwerkmodelle

25 Jul

Da ich ursprünglich auf die Verwendung von 40k Bitz verzichten wollte, durchforstete ich die Seite von GW und sämtliche Bitzshops nach passenden Teilen aus dem Fantasybereich. Ergebnis: ernüchternd. Meine ursprüngliche Idee eines Modells in Vollplatte inkl. Plattenhandschuhe, -stiefel etc. war nahezu nicht umsetzbar bzw. erforderte das Zerschneiden von 10€ an Bitz pro Modell.

Also wieder zurück zum Anfang. Aufgrund des Bildes im letzten Artikel sowie des Clockwork Knights aus dem Midgard Kickstarter, fing ich wieder an, mich bei 40k umzusehen.

Midgard Clockwork Knight

Und so landete ich schließlich wieder bei den Necrons. Hierbei war weniger die Schwierigkeit, passende Teile zu finden, sondern die Modelle nicht nach Necron aussehen zu lassen. Mein nächster Einkauf war eine Box Prätorianer des Triarchats:

Praetorians

Folgende Schritte sollen also aus Necrons Uhrwerkkonstrukte machen:

  • Köpfe: Eines der prägnantesten Necronmerkmale muss natürlich verschwinden. Ersatz bieten Chaoskrieger, deren  Helme nach Entfernen aller Hörner eben nach Helm und nicht nach metallischem Gesicht aussehen.
  • Brustplatte:
    • Schließen der Lüftungsschlitze: Hier wird großzügig mit Milliput gespachtelt, sodass die Brustplatte eine schöne Rundung ergibt.
    • Necronsymbol: Hier suche ich aktuell nach kleinen Zahnrädern, die als Fassung für einen Mondstein ähnlich wie beim Midgardmodell dienen. In Kombination wird das Symbol komplett überdeckt und dazu wieder Details auf der Brust geschaffen.
  • Rücken: Die typische externe Wirbelsäule bleibt im Gussrahmen, dafür wird ein Mechanimus zum Aufziehen angebracht. Entweder eine Kurbel wie bei alten Automobilen oder die Flügelmutter? an Weckern.
  • Arme/Waffen: Hier werde ich mit Magneten arbeiten müssen, um die wechselnde Bewaffnung bei Mortheim darzustellen. Da die Konstrukte nur eingebaute Waffen verwenden können, werden diese evtl. direkt den Unterarm ersetzen.

So viel zu meinen Plänen. Nun müssen alle zusätzlichen Teile beschafft werden und schon kann das erste Modell in natura folgen. 🙂

Advertisements
 
Leave a comment

Posted by on 25. July 2013 in Mordheim

 

Tags: , ,

Leave a comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: